Schnelle Küche

Rahmgeschnetzeltes

geschnetzeltes_head

[gap height="15"]

[divider]

[gap height="15"]

Zutaten

[one_second last="no"]

  • 800 g Schweinefilet in Streifen geschnitten alternativ Pute oder Hähnchenbrust
  • 1 Zwiebel in Würfel geschnitten
  • 250g Champignons in Scheiben geschnitten
  • Blattpetersilie gehackt
  • 200 ml Sahne
  • 2 Schnapsgläser Weißwein
  • 1 Eßlöffel Mehl
  • 1 Kaffeelöffel Parmesan (gerieben)
  • Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer

[/one_second]

[one_second last="yes"]geschnetzeltes_zutaten[/one_second]

[gap height="15"]

[divider]

[gap height="15"]

 

[one_fourth last="no"]

Schritt 1

Topf mit Pflanzenöl erhitzen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 2

Fleisch würzen 

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 3

Fleisch anbraten (aber nur kurz)

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 4

Champignons zugeben

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 5

Zwiebeln zugeben und alles 5 Min. anschwitzen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 6

Mit Mehl bestäuben

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 7

Gut verrühren

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 8

Mit Weißwein ablöschen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 9

Parmesan zugeben

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 10

Petersilie zugeben und umrühren

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 11

Sahne zugeben

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 12

Kurz aufköcheln , so das diese Sauce bindet und der Alkohol vom Wein verfliegt. Mit Salz und Pfeffer nach Ihrem Geschmack nachwürzen

[/one_fourth]

[divider]

[gap height="15"]

Gutes Gelingen! - Ihr Heinz Engelhardt

[gap height="15"]

[custom_button link="https://www.neukirchner-hof.de/schnelle-kueche/" target="_self"]Weitere Rezepte finden Sie hier[/custom_button]

[divider]

[gap height="15"]


Spätzle

[gap height="15"]

[divider]

[gap height="15"]

[one_third last="no"]

Zutaten

 

  • 400 g Mehl
  • 6 Eier
  • 2 Eßl. Hartweizengrieß
  • 100 ml Wasser
  • Salz, Muskat
  • Butter zum anbraten

[/one_third]

[two_third last="yes"][/two_third]

[gap height="15"]

[divider]

[gap height="15"]

 

[one_fourth last="no"]

Schritt 1

Mehl und Grieß vermischen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 2

mit Salz und Muskat würzen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 3

trocken vermischen

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 4

Eier und Wasser zugeben

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 5

gut vermengen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 6

bis der Teig glatt ist

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 7

Wasser in mittleren Topf salzen und zum Kochen bringen

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 8

mit den Eßlöffel kleine Spätzlenocken abstechen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 9

ins kochende Wasser geben

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 10

2 Minuten kochen lassen bis die Spätzle durch sind

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 11

in ein Sieb geben

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 12

Pfanne heiß werden lassen (jedoch nicht zu heiß, da sonst die Butter verbrennt)

[/one_fourth]

[one_third last="no"]

Schritt 13

Spätzlenocken zugeben und anbraten

[/one_third]

[one_third last="no"]

Schritt 14

mit Salz und Pfeffer würzen

[/one_third]

[one_third last="yes"]

Schritt 15

Anrichten und genießen

[/one_third]

[divider]

Alternativ: Käsespätzle

 

[one_third last="no"]

Zutaten

 

  • 1 Zwiebel in Würfel schneiden
  • gehackte Petersilie
  • ein kleines Stück Butter
  • 200 ml Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • 400 g Hobelkäse Gouda oder Emmentaler

[/one_third]

[two_third last="yes"]

kaesespaetle_fertig

[/two_third]

 

[one_third last="no"]

Schritt 1

Angebratene Spätzlenocken in eine Auflaufform geben

[/one_third]

[one_third last="no"]

Schritt 2

1 Zwiebel in Butter anschwitzen

[/one_third]

[one_third last="yes"]

Schritt 3

Gehackte Blattpetersilie und Sahne zugeben

[/one_third]

[one_third last="no"]

Schritt 4

mit Salz und Pfeffer würzen und 2 Minuten einköcheln lassen

[/one_third]

[one_third last="no"]

Schritt 5

das ganze über die Spätzlenocken geben

[/one_third]

[one_third last="yes"]

Schritt 6

mit dem Käse bestreuen und 5 bis 10 Minuten im vorgeheizten Umluftofen bei 200° C überbacken

[/one_third]

 

[divider]

[gap height="15"]

Ich wünsche Ihnen wenig Aufwand und einen guten Appetit! - Ihr Heinz Engelhardt

[gap height="15"]

[custom_button link="https://www.neukirchner-hof.de/schnelle-kueche/" target="_self"]Weitere Rezepte finden Sie hier[/custom_button]

[divider]

[gap height="15"]


Salatdressing

salatdressing_head

 

[one_second last="no"]

Zutaten

  • 2 Kaffeelöffel Senf
  • 1 Kaffeelöffel Meerrettich
  • 1 1/2 Eßl. Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 3 1/2 Eßl. Balsamicoessig
  • 1 gestrichener Kaffeelöffel Salz
  • 1 Kaffeelöffelspitze Pfeffer
  • 300 ml Öl
  • gehackte Kräuter :  Dill – Blattpetersilie – Basilikum, wenn möglich frisch (es gehen aber auch getrocknete oder gefrorene Kräuter)

[/one_second]

[one_second last="yes"][/one_second]

 

 

[one_third last="no"]

Schritt 1

Senf – Meerrettich – Salz – Pfeffer- Balsamico – Wasser – Zucker: alles in den Messbecher geben

[/one_third]

[one_third last="no"]

Schritt 2

alles bei maximaler Stufe ihres Mixstabes pürieren

[/one_third]

[one_third last="yes"]

Schritt 3

das Öl langsam einlaufen lassen bei laufenden Mixstab

[/one_third]

[one_second last="no"]

Schritt 4

langsam hochziehen  - fertig ! (Wasser und Öl emulgiert durch die hohe Drehzahl ihres Mixstabes)

[/one_second]

[one_second last="yes"]

Schritt 5

mit einen kleinen Schneebesen Kräuter unterrühren

[/one_second]

Nach ihren Geschmack können Sie mit Essig, Salz , Pfeffer und Zucker nachwürzen.
Und wenn Sie das Dressing in eine Flasche füllen und in den Kühlschrank stellen, dann hält es sich ca. 1 Woche.

[divider]

[gap height="15"]

Es ist zwar keine light Version, aber es SCHMECKT! - Ihr Heinz Engelhardt

[gap height="15"]

[custom_button link="https://www.neukirchner-hof.de/schnelle-kueche/" target="_self"]Weitere Rezepte finden Sie hier[/custom_button]

[divider]

[gap height="15"]


Currygeschnetzeltes

[gap height="15"]

[divider]

[gap height="15"]

[one_third last="no"]

Zutaten

 

  • 720 g Streifen von der Putenbrust
  • 320 g Ananasstückchen
    (frisch oder aus der Dose)
  • Sonnenblumenöl zum Braten
  • 150 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 3 Esslöffel Apfelmus
  • 1 Teelöffel Curry
  • 1 Teelöffel Mehl
  • 2 Esslöffel Zucker
  • nach Belieben etwas Chillipulver
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

[/one_third]

[two_third last="yes"][/two_third]

[gap height="15"]

[divider]

[gap height="15"]

 

[one_fourth last="no"]

currygeschnetzeltes_2

Schritt 1

Ananas und Zucker vermischen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 2

Putenstreifen mit Salz und Pfeffer würzen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 3

Sonnenblumenöl in den heißen Topf geben

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 4

Putenstreifen in den Topf geben

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 5

Putenstreifen anbraten

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 6

Curry zugeben und anschwitzen, aber nicht zu lange

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 7

Ananasstücke zugeben

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 8

kurz mitdünsten

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 9

Mehl zugeben und verrühren

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 10

Milch zugeben

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 11

Sahne zugeben

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 12

verrühren und aufkochen, nach eigenem Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen

[/one_fourth]

[one_second last="no"]

Schritt 13

mit Apfelmus verfeinern

[/one_second]

[one_second last="yes"]

Tipp

Eine Prise Chilli verleiht dem Ganzen eine besondere Note

[/one_second]

[divider]

[gap height="15"]

Dazu empfehle ich Reis oder einfach Baguette und grünen Salat - Ihr Heinz Engelhardt

[gap height="15"]

[custom_button link="https://www.neukirchner-hof.de/schnelle-kueche/" target="_self"]Weitere Rezepte finden Sie hier[/custom_button]

[divider]

[gap height="15"]


Lachsstück mit Salbei-Tomate auf Tagliarini in Spinat-Gorgonzola-Pesto

[gap height="15"]

[divider]

[gap height="15"]

[one_third last="no"]

Zutaten (für 4 Personen)

 

  • 160 g Tiefkühl-Blattspinat aufgetaut
  • 60 g Gorgonzolakäse
  • 15-20 g Pinienkerne
  • 200 ml Olivenöl
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 4 x 180-200 g Lachsstücke
  • 700 g gekochte Tagliarini (ca. 500g Trockennudeln, es gehen auch Spaghetti oder Bandnudeln)
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bund Salbei
  • 8 Scheiben Tomaten

[/one_third]

[two_third last="yes"][/two_third]

[gap height="15"]

[divider]

[gap height="15"]

 

[one_fourth last="no"]

Schritt 1

den aufgetauten Spinat in einen Messbecher füllen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 2

den Gorgonzola dazugeben

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 3

die Pinienkerne hinzufügen

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 4

das Oliven- und Sonnenblumenöl dazu gießen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 5

nach Geschmack würzen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 6

alles kurz pürieren – nicht zu lange sonst wird das Pesto zu fein! (Tipp: ein paar Basilikumblätter geben eine besondere Note)

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 7

das Pesto in eine Schüssel füllen

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 8

die Lachsstücke mit Salz und Pfeffer würzen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

lachsstueck_mit_salbei_tomate-9

Schritt 9

etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne erwärmen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 10

die Lachsstücke leicht melieren, in die Pfanne geben und 2 Minuten von jeder Seite braten

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 11

die gebratenen Lachsstücke auf eine Platte oder Backform legen

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 12

jetzt die Salbeiblätter im restlichen Öl kurz anrösten...

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

lachsstueck_mit_salbei_tomate-13

Schritt 13

...und auf den Lachs geben

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 14

die Tomatenscheiben kurz von jeder Seite anbraten...

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 15

...auf den Lachs legen und das Öl aus der Pfanne abgießen

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 16

die Platte oder Backform in den vorgeheizten Backofen geben und bei 150°C 2-3 Minuten backen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

lachsstueck_mit_salbei_tomate-17

Schritt 17

8 -10 Esslöffel Spinatpesto in die Pfanne geben und erhitzen

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 18

die Nudeln dazugeben

[/one_fourth]

[one_fourth last="no"]

Schritt 19

etwas würzen und immer wieder wenden bis die Nudeln heiß sind

[/one_fourth]

[one_fourth last="yes"]

Schritt 20

auf einer Platte oder einem Teller anrichten

[/one_fourth]

[one_second last="no"]

Finaler Schritt

die Lachsstücke darauf setzen und am Besten gleich genießen!

[/one_second]

[one_second last="yes"]

Tipp:

Das restliche Pesto in ein Glas füllen. Gekühlt ist es ca. 3-4 Tage haltbar

[/one_second] 

[divider]

[gap height="15"]

Wir wünschen Buon Appetito!
Ihr Team vom Neukirchner Hof

[gap height="15"]

[custom_button link="https://www.neukirchner-hof.de/schnelle-kueche/" target="_self"]Weitere Rezepte finden Sie hier[/custom_button]

[divider]

[gap height="15"]


Änderungen vorbehalten.